01 / 03
02 / 03
03 / 03

Koblenz überrascht mit Sieg gegen Suhr

geschrieben von  Montag, 25 September 2017 11:08

Mit viel Kampfgeist und Moral kommt Koblenz zu seinem zweiten Saisonsieg. Nach einem 0:2-Pausenrückstand gewinnt es noch mit 3:2 gegen Suhr.

Alessandro Crippa

Koblenz war Letzter in der virtuellen Tabelle, als es am Samstag um 19.45 Uhr in die Pause ging. Es stand 0:2 für den Gegner aus Suhr und alle direkten Konkurrenten von Koblenz hatten zuvor gewonnen. Juan Doval brachte es auf den Punkt: "Niemand rechnete mehr mit uns."

Und das war wohl die grosse Chance für Koblenz. Suhr, der Gegner, hatte ohnehin schon einen Lauf und konnte zuvor mehrere Siege in Folge verbuchen. Deshalb fühlte sich der Gast wohl auch zu sicher.

Aufholjagd mit den Shabanis

Captain Meriton Shabani brachte seine Mannschaft dann zurück ins Spiel. Mit einem direkt verwandelten Freistoss schaffte er den Anschluss zum 1:2 und Koblenz war wieder im Spiel. "Wir waren sicher besser", meinte Juan Doval nach der Partie.

Und nach dem Anschlusstreffer konnte Leotrim Shabani mit einem Weitschuss aus etwa 20 Metern den Ausgleich erzielen. Der Ball schlug in der unteren Torecke ein, Suhr-Torhüter Antonio Talercio hatte keine Chance.

Riesengrosser Jubel

Die Stimmung auf der Koblenzer Eichhalde war elektrisierend. Und Koblenz warf alles nach vorne. Juan Doval sagt: "Ich wollte einfach die drei Punkte und habe alles auf eine Karte gesetzt. Zum Glück ist es aufgegangen." Aufgegangen ist es. Wenn auch ganz spät. Tief in der Nachspielzeit kam Koblenz noch einmal zu einem Einwurf, den Jeton Kicaj ausführte. Hasan Brkic verlängerte ihn und wiederum war es Captain Meriton Shabani, der am zweiten Pfosten stand und einnetzen konnte. Der Jubel kannte keine Grenzen, denn nur wenige Momente danach war die Partie zu Ende.

Zunächst in Gontenschwil

Koblenz krallt sich also erneut einen Sieg. Erneut nachdem man zuvor im Cup weitergekommen ist. Dank dem Sieg liegt man auch weiterhin über dem Stirch, wenn auch nur knapp.

Das nächste Duell steigt am Samstag, Koblenz muss nach Gontenschwil zum Leader. Angst kennt aber bei den Rheintalern niemand. Juan Doval meint: "Wir haben auch Suhrs Serie gebrochen." Koblenz will also auch im Süden des Kantons überraschen.

Aufstellung Koblenz: Ceylan; Seiler, Brkic, Kicaj, Aliaj; Merki; Suka, M. Shabani, Hasani, Halili; L. Shabani.

Aktuell

Das nächste Heimspiel der 1.Mannschaft gegen den FC Niederlenz findet am 05.09.2015 statt. Anpfiff 19:00 Uhr. HOPP KOBLENZ!!

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Internetsponsor