01 / 03
02 / 03
03 / 03

FC Koblenz trennt sich von Gianluca Pasanisi

geschrieben von  Freitag, 25 Mai 2018 17:57

Der Zurzibieter Fussballclub entlässt vier Runden vor Schluss seinen Trainer sowie dessen Assistenten. Dadurch erhoffen sich die Verantwortlichen einen Schub für die letzten Spiele.

von Alessandro Crippa

Die Lage ist im Moment ziemlich prekär. Koblenz liegt nach dem Sieg von Spreitenbach gegen Suhr am Dienstag neu am Tabellenende. Der Rückstand auf den elften Platz, den über dem Trennstrich, beträgt sechs Punkte.

Wenn die Saison ab heute Samstag nun definitiv auf die Zielgerade geht, muss Koblenz einen ganz starken Schlusssprint hinlegen. Der Reihe nach bekommt man es mit Fislisbach (Rang 12), Othmarsingen (6), Frick (8) und Kölliken (7) zu tun. Der Abstieg in die 3. Liga ist noch abzuwenden, aber heute Abend – Anpfiff auf der heimischen Eichhalde ist um 19 Uhr – braucht es im Kellerduell gegen Fislisbach einen Vollerfolg.

Die letzte Chance

Nicht mit dabei sein werden Gianluca Pasanisi und sein Assistent Duschko Dundjerski. Am Mittwoch sind die Vereinsleitung und der Trainer, der erst in der Winterpause zu Koblenz gestossen ist, übereingekommen, dass die Zusammenarbeit per sofort beendet wird. Dadurch soll noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft gehen, den es vor den anstehenden letzten Partien auch unbedingt braucht. Sonst kann die Mannschaft den Ligaerhalt vergessen.

"Das ist jetzt die letzte Chance, die wir noch haben", sagt Sportchef Christian Rist. Er wird in den verbleibenden vier Spielen mit Vize-Präsident Yves Binkert sowie den verletzten Spielern Bolentin Hasani und Sahit Buzhala die Mannschaft betreuen.

Das Beste gegeben

Für Gianluca Pasanisi war die Rückrunde keine sonderlich erfolgreiche – aus neun Spielen gab es vier Punkte – dennoch ist die Trennung auch für ihn keine Freude. "Ich habe wirklich das Beste versucht", sagt er. Ihm gehe es aber immer um den Club, weshalb er auch verstehen kann, dass der FC Koblenz für den Endspurt noch alles versuchen will, um den Abstieg zu verhindern. Man sei sauber auseinander und er hofft fest darauf, dass die Mannschaft den Sprung auf den elften Rang noch packt.

In Heimspielen hat sich der FC Koblenz aber auch in der letzten, sportlich schwierigen Zeit, meistens ansprechend präsentiert und gute Leistungen abgeliefert. Jetzt fehlt nur noch das zugehörige und so wichtige Erfolgserlebnis. Ob es heute Abend kommt?

Aktuell

Meisterschaft 3. Liga
FC Döttingen : FC Koblenz
Freitag, 26.10.2018 20:00 Uhr

Meisterschaft 5. Liga
FC Koblenz 2 : FC Klingnau 2a
Sonntag, 28.10.2018 16:30 Uhr

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Internetsponsor