01 / 03
02 / 03
03 / 03

Die Hoffnung lebt noch – FC Koblenz mit wichtigem Sieg!

geschrieben von  Montag, 28 Mai 2018 16:11

Ein starkes Koblenzer Kollektiv gewinnt das Spiel der letzten Chance gegen Fislisbach mit 5:1. Herausragend war dabei ein Rückkehrer. Gerettet ist der Club aber noch lange nicht.

von Alessandro Crippa

Mitte der letzten Woche wurde bekannt, dass sich der FC Koblenz und sein Trainer Gianluca Pasanisi per sofort trennten. Wie würde die Mannschaft die erneute Veränderung – es war bereits der zweite Trainerwechsel in dieser Saison – wegstecken? Die Antwort lautet: überraschend gut.

Die wundersame Rückkehr des Hasan Brkic

Die Mannschaft, die interimistisch von Sportchef Christian Rist, Vize-Präsident Yves Binkert und den beiden verletzten Spieler Boletin Hasani (Kapselriss) und Sahit Buzhala (Rückenprobleme) gecoacht wurde, startete furios. Bereits nach elf Minuten markierte Rückkehrer Hasan Brkic, der grossgewachsene Innenverteidiger das 1:0.

Brkic war für diese Partie in die Mannschaft zurückgekehrt, nachdem er zuvor mit Verletzungen und fehlender Zeit zu kämpfen hatte. Ob er auch in den kommenden drei Spielen auflaufen wird, ist noch unsicher und wird teilweise auch erst spontan entschieden werden können.

Wie die Feuerwehr aus der Kabine gekommen

Mit dem 1:0 gingen die beiden Teams in die Kabinen. Nach dem Tee zeigte sich wiederum Koblenz sehr wach und konnte seine Bemühungen gleich zweimal innert Kürze in Tore ummünzen. Nach 47 Minuten war es Flügelläufer Egzon Morina, der das 2:0 markierte und in der 55. Minute war der zentrale Mittelfeldspieler Jeton Kicaj für das 3:0 verantwortlich. Das war die Vorentscheidung, oder?

Nicht ganz. Fislisbach erholte sich zwischenzeitlich vom Schock gleich nach Wiederbeginn und investierte seinerseits mehr in das Spiel nach vorne. Nach ziemlich genau einer Stunde war es Captain Stefan Furrer, der für die Gäste das erste Tor erzielen konnte.

Härtetest am Samstag

Koblenz aber war an diesem Abend die bessere Mannschaft, zeigte sich wie gewohnt aufsässig und zeigte, dass es die Heimmannschaft war. Die Punkte blieben deshalb in Koblenz. Auch weil Hasan Brkic zwei weitere Tore markierte. In der 69. Minute erstickte er die aufkommenden Hoffnungen der Fislisbacher im Keim, in der 90. Minute setzte er mit dem 5:1 den Schlusspunkt in einer ereignisreichen Partie.

Interimstrainer Boletin Hasani war zufrieden, schaute aber bereits nach vorne auf das nächste, schwierige Spiel in Othmarsingen vom kommenden Samstag: "Klingnau hat sechs Tore gegen Othmarsingen geschossen. Das zeigt uns, dass auch wir gegen sie bestehen können." Weiter meinte Hasani, es dürfe keine Einzelkämpfer geben innerhalb des Teamgefüges: "Wir können nur als Mannschaft bestehen, müssen Spiel für Spiel nehmen und immer 150 Prozent geben!"

Aktuell beträgt der Rückstand auf den elften Platz, den ersten über dem Strich, vier Punkte. In den letzten drei Spielen ist dieser noch wettzumachen, aber natürlich nur mit weiteren Siegen.

Aufstellung: Ceylan; Bajrami, Beciraj, H. Brkic, Aliaj; Kicaj (78. E. Redzic); Suka (75. Bamberger), M. Shabani, Hajdini, Morina (82. Bilger); Halili

Aktuell

Meisterschaft 3. Liga
FC Koblenz : FC Bremgarten
Samstag, 29.9.2018 19:00 Uhr

Meisterschaft 5. Liga
FC Koblenz 2 : FC Baden 3
Sonntag, 30.9.2018 16:30 Uhr

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Internetsponsor