01 / 03
02 / 03
03 / 03

Der Abstieg ist Tatsache

geschrieben von  Dienstag, 05 Juni 2018 05:08

Für den FC Koblenz ist das Abenteuer in der 2. Liga zu Ende. Gegen Othmarsingen kassieren die Rheintaler eine 4:2-Niederlage und können sich deshalb nicht mehr vor dem Gang in die 3. Liga retten.

von Alessandro Crippa

Es hat nicht sollen sein. Die Fussballgötter meinten es in dieser Saison schon oft nicht gut mit dem FC Koblenz. Auch ein versöhnliches Ende wird es nicht geben, denn der Ligaerhalt kann nicht mehr sichergestellt werden. Koblenz verliert gestern auswärts in Othmarsingen mit 4:2 und bleibt deshalb auf seinen 20 Punkten sitzen. Weil Mellingen, Gränichen und auch Suhr gepunktet haben, wuchs der Rückstand auf den elften Platz auf uneinholbare sieben Punkte an.

 

Torhüter trifft

Koblenz geriet in Othmarsingen sechs Minuten vor der Pause in Rückstand, glich aber in der Person von Haki Hajdini nur eine Minute später wieder aus und ging auch mit dem Unentschieden in die Kabine.

Nach der Pause kam es zwischenzeitlich sogar noch besser für die Gäste aus dem Nordaargau. Nach einer Stunde bekam Koblenz einen Penalty zugesprochen. Wie eigentlich immer trat diesen Cihan Ceylan, der Torhüter. Auch diesmal war der Schlussmann erfolgreich und brachte die Hoffnung auf den Ligaerhalt definitiv zurück.

Zeqiraj bricht den Koblenzern das Genick

Nach einem Eckball fiel aber nach 71 Minuten der Ausgleich zum 2:2, was sich im Nachhinein betrachtet als Genickbruch erwies. Die Koblenzer Kräfte liessen zusehends nach und Othmarsingen entwickelte Druck auf das Gehäuse der Gäste.

86 Minuten waren gespielt, als Gezim Zeqiraj, der Ligatopscorer, den 3:2-Führungstreffer markieren konnte. Es war wie beim Koblenzer Führungstor ein Penalty. Gleich im Anschluss sah Captain Durim Beqiraj noch die gelb-rote Karte. Er wird in der nächsten Partie gesperrt fehlen. In der Nachspielzeit war es dann noch einmal Zeqiraj, der den Koblenzern die allerletzten Hoffnungen nahm, indem er den vierten Treffer für seine Farben schoss.

Ein anständiger Abschied

Nun ist der Abstieg also besiegelt. Es war das grosse Ziel der Koblenzer diesen zu verhindern, doch es sollte nicht sein. Für die abschliessenden Partien gegen Frick und Kölliken gilt es, noch einmal die Kräfte zu mobilisieren und sich anständig aus der besten kantonalen Liga zu verabschieden.

Nächstes Jahr wird man sich in der 3. Liga wieder mit anderen Teams messen. Die Frage ist nur noch, mit welchem Trainer und welchen Spielern. Einen neuen Trainer hat Koblenz bisher noch nicht präsentiert, einige Spieler _ so hört man sagen _ haben allenfalls die Absicht, den Verein zu verlassen. Neue Spieler könnten aber selbstverständlich dazu kommen.

Aufstellung: Ceylan; Seiler, Beqiraj, H. Brkic, Aliaj; Merki; Suka, Shabani, Hajdini, Morina; S. Kovacevic.

Aktuell

Meisterschaft 3. Liga
FC Koblenz : FC Bremgarten
Samstag, 29.9.2018 19:00 Uhr

Meisterschaft 5. Liga
FC Koblenz 2 : FC Baden 3
Sonntag, 30.9.2018 16:30 Uhr

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Internetsponsor